Die Fachsprachen anderer Sportarten und die allgemeine Sportsprache


Die Fachsprachen anderer Sportarten und die allgemeine Sportsprache


innerhalb 2 - 4 Tagen lieferbar

24,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Eigenschaften:

60 x 65 cm // gedruckt auf 200g semiglossy Paper

Inhalt:

Die Tendenz deutscher Sportsprachen, Fachwörter aus anderen Disziplinen zu übernehmen, ist besonders deutlich in der Fußballsprache erkennbar. Vor allem Fremdwörter, also Wörter „fremder Herkunft, die ihre fremde Form beibehalten haben“, sind im fußballerischen Kontext „durch besonders häufige Verwendung zu Modewörtern“ geworden. So begegnen uns häufig Anglizismen, wie der beliebte Gebrauch von Fight (aus dem Boxsport stammend und ein besonders kampfbetontes Spiel bezeichnend), Powerplay (vom Eishockey kommend; beschreibt das Halten des Balles in der gegnerischen Hälfte über einen längeren Zeitraum verbunden mit einer schnellen Abfolge von Torchancen) oder Check (auch der Eishockeysprache entnommen; beschreibt einen harten, oft regelwidrigen Körpereinsatz) zeigt. Anleihen etwa aus dem Schachsport werden vorgenommen, um der Sprache eine gewisse Anmut zu verleihen. So wird Remis synonym zu Unentschieden verwendet, und permanente Positionswechsel gerne als Rochaden beschrieben.

Textquelle: Textquelle: „Fußballsprache“ - die historische Entwicklung des Sprechens und Schreibens über Fußball unter besonderer Berücksichtigung der Sprache der Presseberichtserstattung“ von René Pohl

Auch diese Kategorien durchsuchen: Fussballsprache, Plakat