SET VEB Maxhütte


SET VEB Maxhütte

Artikel-Nr.: 23064 - 23067

Auf Lager
innerhalb 3-5 Tagen lieferbar

ab 78,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand

Karsei TT Set "VEB Maxhütte Unterwellenborn"

Hersteller Karsei
Artikelnummer 23064 -23067
Artikelbezeichnung Selbstentladewagen
Farbe Braun / Schwarz
Wanennummer  
Baugröße TT
Gleichstrom ja
Bahnverwaltung / Epoche DR
LüP 230 / 115 / 115
Mindestradius in mm 267
Kurtkupplungskulisse ja

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren wegen funktionsbedingter scharfer Ecken und Kanten, verschluck barer Kleinteile.

Copyright "Karsei" © 2018

Die Waggonfabrik “ Georgi Dimitroff “ im rumänischen Arad lieferte in den Jahren 1957 und 1958 400 vierachsige, offene Güterwagen an die DR. Bei der DR wurden die Wagen zuerst als OOmtu in der Nummernreihe 47-30-00 ein- gereiht, später in Fad umgezeichnet und mit erster EDV-Nummer im Bereich 6780 000 versehen. Eine abermalige Umzeichnung kennzeichnete die Wagen als Fall mit Nummern zwischen 6577 000 bis 304. Die OOmtu/Fad 6780/Fall 6577 fielen dem aufmerksamen Beobachter durch ihre ungewöhnliche Ausführung des Wagenkastens auf. Sie konnten als “ normale “, offene Wagen mit ebenem Boden und nach Aufstellen der seitlichen Bodenbleche als Sattelboden Selbstentladewagen genutzt werden. Im zweiten Fall geschieht die Entladung der Wagen durch seitlich am Wagenkasten angebrachte Klappen. Die OOmtu 47.3 waren mit Drehgestellen der Bauart DIAMONT ausgestattet. Alle Wagen besaßen Druckluftbremsen der Bauart Hik-G. Der größte Teil der rumänischen Wagen besaß bühnenbedienbare Handbremsen.Die Wagenkästen waren bei Auslieferung im Bereich der Entlade- klappen schwarz und darüber braun lackiert, Drehgestelle und Rahmen mit Anbauteilen trugen einen schwarzen Anstrich. Nach Neuanstrichen verkehrten die OOmtu mit vollständig braunen WagenkästenEin Teil der DR-Wagen erhielt später Dächer unterschiedlicher Ausführungen zum Schutz des Transportgutes vor Nässeeinwirkungen und wurde damit zu KKt 22.3, später zu KKmt danach zu Tad-v [5830] und schließlich zu Tall [5672], ein weiterer Teil verlor die auffälligen Seitenklappen und wurde als Ea-Wagen genutzt.Nach Ausscheiden aus dem Bestand der DR gelangten Fall 6577 zu verschiedenen Anschlußbahnen der volkseigenen Industrie, als Beispiele sollen hier die Wagen der Zentralwerkstatt der Braunkohleindustrie in Golpa mit DR-Einstellung ( Wagen Nr. 84 50 657 700 bis 709) und Werkwagen in der Zuckerfabrik Oldisleben dienen. Ein weiterer Werkwagen erinnert noch heute vor dem ROMONTA-Werk in Amsdorf als Denkmal an diese Wagenbauart.

Copyright © 2018 Modellbahnfachhandel Maik Kalbe

Produktvariationen
.0
Nummer: .0
78,00 € *
.1
Nummer: .1
84,00 € *
2
Nummer: 2
78,00 € *
.3
Nummer: .3
84,00 € *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auch diese Kategorien durchsuchen: Modellbahn, Startseite