Propolis - das Antibiotikum aus dem Bienenstock

Propolis - das Antibiotikum aus dem Bienenstock

Biene4
Propolis
 ist ein gummiartiges, klebriges, harzhaltiges Material, dessen Grundstoff Arbeitsbienen von harzspendenden Knospen an Pappeln, Weiden, Kastanien, Tannen, Fichten und Lärchen einsammeln. Im Bienenstock wird die Propolis mit Wachs und Pollen vermengt und mit einem Sekret geschmeidig gemacht.

Das Kittharz Propolis zählt zu den wirksamsten natürlichen Antibiotika, es besitzt antibakterielle sowie antivirale Wirkung und tötet zusätzlich Pilze ab.

Die Honigbienen verwenden Propolis auch als Baustoff für Ausbesserungs- oder Isolierarbeiten. Sie dichten damit ihre Behausung gegen Zugluft, Feuchtigkeit und Mikroben ab.

Am Eingang des Bienenstocks befindet sich eine Art Verteidigungsschranke aus Propolis, die den heimkehrenden Bienen gleichzeitig als desinfizierender Fußabstreifer dient.

Als natürliches Antibiotikum bietet Propolis dem Bienenvolk - um die 60.000 leben im Sommer auf engstem Raum zusammen - Schutz vor Infektionen. 

Wussten Sie, dass ...

  • schon die Inka die antibiotische Wirkung des Propolis kannten ?
  • die medizinische Anwendung von Propolis zwar bis Anfang unseres Jahrhunderts noch bekannt war, aber dann soweit in Vergessenheit geraten ist, dass unsere Wörterbücher inzwischen den Begriff nicht einmal mehr verzeichnen ?
  • viele Körperpflegeprodukte (Hautcremes, Mundwasser, Seifen, Shampoos, Zahnpasten) und mitunter auch Bonbons und Kaugummis Propolis enthalten ?
  • Propolis aus natürlichen Harz und Balsamen (bis zu 50%), Bienenwachs (zwischen 7,5% - 35%) und aus ätherischen Ölen und Pollen (bis 34%)  besteht. Es enthält Vitamine (B-Gruppe, C, E, Biotin und P Bioflavonoiden) und Spurenelemente und Mineralstoffe (wie z.B.: Eisen, Kupfer, Chrom, Zink, Mangan, Vanadium, Silizium)
  • die Bienen alle Löcher, die nicht grösser sind als 4,7mm mit Propolis ausfüllen ? Grössere Öffnungen werden mit Bienenwachs versiegelt. 
  • wir durchgehend frisches Propolis sammeln - durch Auflage eines engmaschigen Propolisgitters auf die oberste Einheit unserer Bienenstöcke ? 

​... und hier gehts zu unseren Propolisprodukten !

 

Sollten Sie hier Ihre Frage nicht beantwortet gefunden haben - nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und sind bemüht diese Sektion immer weiter zu erweitern.

Quellenverzeichnis:

  • Dr. med. Stefan Stangaciu, Elfi Hartenstein: Sanft heilen mit Bienenprodukten - So nutzen Sie die Kraft von Honig, Propolis, Geleé Royal & Co.; ISBN 978-3-8304-2190-0
  • Annette Matzke, Stefan Bogdanov, Katharina Bieri, Kathrin Rieder: Bienenprodukte und Apitherapie; ISBN 3-9522157-6-7
  • Matthias Lehnherr, Hans-Ulrich Thomas: Natur- und Kulturgeschichte der Honigbiene; ISBN 3-9522157-6-7
  • Wolfgang Oberrisser: Imkereiprodukte - Verarbeitung von Honig, Pollen, Wachs & Co; ISBN 3-7020-0920-5
  • Verein deutschschweizerischer und rätoromanischer Bienenfreunde VDRB: Broschüre Faszination Bienen