Drucken

VORSCHAU // PREVIEW

VORSCHAU // PREVIEW


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
11 - 12 von 12 Ergebnissen

 

Die Chronik der Ereignisse: Auf der Suche nach Hilfe und Gerechtigkeit, die ihn vom Vorwurf des Fürstenmordes freisprechen soll, schließt sich Veit der so genannten Adelsrevolte von 1522 unter dem humanistischen Freigeist Franz v. Sickingen und dessen Freund und Kampfgefährten Ulrich v. Hutten an. Sickingen, ein erklärter Befürworter Luthers, stritt gegen die immer stärkere Einflussnahme der großen deutschen Fürsten und deren Verbündetem, dem römisch-katholischen Klerus.

Im Frühjahr 1523 wird Sickingen bei der Belagerung seiner Burg Nanstein in der Pflaz tödlich verwundet. Hutten flieht in die Schweiz, wo er kurz darauf stirbt. Veit, der bis zuletzt an der Seite Sickingens gekämpft hat, kann mit knapper Not entkommen.

Geächtet und von allen Freunden und weltlichem Gut restlos befreit, taucht er unter, versteckt in den großen dunklen Wäldern und Ebenen Deutschlands.

Um überleben zu können, schließt sich Veit mit weiteren Gesetzlosen zusammen und trifft dabei auch die Geächteten Tora und ihren Bruder Lennart wieder, deren Pferd er gestohlen hatte (Band 1: Blutbruder). Zunächst im Streit, kämpfen sie bald gemeinsam gegen räuberische Übergriffe der Kirche und deren Handlanger Raven. Als der von dem geheimen Versteck der Rebellen im Moor erfährt, kommt es zum blutigen Showdown.

 

19,80 *

Auf Lager

 

Auf der Suche nach Hilfe und Gerechtigkeit, die ihn vom Vorwurf des Fürstenmörders freisprechen soll, findet Veit Unterstützung in dem humanistischen Freigeist Ulrich von Hutten und dessen Freund und Kampfgefährten Franz von Sickingen. Beim Reichskammergerichtstag, der Veits Fall verhandelt, vertritt Sickingen dessen Partei. Die Gegenseite, allen voran der Bischof von Trier, ist allerdings nicht an der Gerechtigkeit, sondern nur an der Erhaltung der eigenen Macht interessiert. Mit dem eigentlichen Fürstenmörder, Hauptmann Raven, dem ehemaligen Freund Veits, hat man sich bereits intern geeinigt und abgesprochen. Es kommt zum Eklat!

29,90 *
* Preis inkl. gesetzl. MwSt., portofreie Lieferung
11 - 12 von 12 Ergebnissen

NEUERSCHEINUNGEN

NEUERSCHEINUNGEN

Die Neuheiten unseres Verlags der letzten Monate